IMG_8093 - Kopie

12.09.2015 (15:30) Hertha BSC – VfB Stuttgart 2:1

12.09.2015 (15:30)
Bundesliga
Hertha BSC – VfB Stuttgart 2:1
Berliner Olympiastadion
45.994 Zuschauer (ca. 3.000 Gäste)

Um die 45.000 Fans fanden sich zu dieser Paarung im Berliner Olympiastadion ein. Darunter auch etwa 3.000 Schlachtenbummler vom VfB. Die Cannstatter Kurve reiste an diesem Samstag per Sonderzug in die Hauptstadt. Der Zugfahrer-Haufen wurde auch geschlossen zum Stadion eskortiert und konnte vor dem Südeingang die Blicke auf sich ziehen. Die Fans der Hertha hatten eine Choreografie vorbereitet, welche sich nahtlos an vergangene große Aktionen der Ostkurve einreihte, aber dazu gleich. Die Gästefans wurden hinter den Kassen gesammelt. Niemand durfte an den Cops vorbei. Dass außerhalb des „Kessels“ auch VfB Fans rumliefen, die den Osteingang nahmen um ins Stadion zu kommen, schien den Gesetzeshütern zu entgehen. Wenig später brachte man die etwa 300 Fans dann zum Gästeblock. Im Stadion wurde dann schnell klar, dass auch die VfB-Fans ein Intro zeigen werden. Getreu dem Motto „Cannstatter Kurve on Tour“ wurde eine Plane gezeigt, welche ein Zug darstellte. Dieser war verziert mit Graffitis. Das ganze in Anlehnung an den heutigen Sonderzug-Trip in die Hauptstadt. Mittig im Block wurde eine Überziehfahne der Cannstatter Kurve hochgezogen und außen zeigte man weiße Folien mit roten Streifen, was womöglich eine Bake an einem Bahnübergang darstellte. Das ganze wurde umrandet von weißen Zetteln. Nette Idee und optisch wußte die Aktion auch zu gefallen. Aus den Zugfenstern wurden dann Doppelhalter rausgehalten.
„Choreo´s können die“, könnte man eigentlich meinen, wenn es um das „Können“ der Hertha-Anhänger bei Choreografien geht. Vor dem Spiel wurde auf der Videowand noch ein sehenswerter Trailer gezeigt, welcher u.a. die Vorbereitungen der Choreo´s zeigte. Auch heute gab man sich nicht mit einem einfachen Intro zufrieden, sondern zeigte eine zweiteilige, teils animierte Aktion. Zu Beginn wurden graue Zettel und ein „Karten-Blatt“ gezeigt. Nach einigen Minuten wurden aus den grauen Zetteln blau-weiße und aus dem Karten-Blatt schob sich die blonde Dame empor. Dazu prangte am Oberrang die Botschaft: „FÜR UNS BIST DU DIE HÖCHSTE KARTE…“. Das Stadion applaudierte und auch innerhalb der Kurve dürfte man höchst zufrieden sein. Eine geniale Idee und auch die Umsetzung des Ganzen verlief tadellos. Im Anschluß setze man zum kollektiven „Einhüpfen“ an, was immer wieder sehenswert ist. Stimmungstechnisch erwischte die Ostkurve einen soliden Tag. Zu Beginn und vor allem in der zweiten Hälfte konnte man überzeugen. „Olé Hertha BSC“ schallte es dem Ende entgegen minutenlang durch das ganze Stadion. Die Gäste hatten einige Male Probleme den oberen Bereich des Gästeblocks mit in den Support einzubeziehen. Bei Gassenhauern á la „Oh VfB hier im Stadion…“ stieg dann der ganze Block ein, was zu einer guten Akustik im weiten Rund führte. Bei anderen Liedern kam nur was aus dem Bereich der aktiven Szene. Positiv zu erwähnen sind auch die großen Schwenker, welche die Cannstatter bei hatten. Dies gab ein rundes Bild ab.

Fotos & Text: Ric

IMG_8059 IMG_8071 IMG_8075 IMG_8076 IMG_8081 IMG_8083 IMG_8091 IMG_8093 - Kopie IMG_8095 IMG_8097 IMG_8111 IMG_8114 IMG_8121 IMG_8179 IMG_8206 IMG_8207 IMG_8212 IMG_8235 IMG_8247

Schreibe einen Kommentar