IMG_5467

29.05.2015 (20:30) FC Zürich – Grasshopper Club Zürich 4:3

29.05.2015 (20:30)
Super League
FC Zürich – Grasshopper Club Zürich 4:3
Stadion Letzigrund
11.967 Zuschauer (ca. 2.000 Gäste)

Der letzte Spieltag der Schweizer Super League hatte u.a. das Zürcher Derby zu bieten. Dies war das fünfte Aufeinandertreffen der beiden Stadtrivalen in dieser Saison. Beide Fanszenen machten wieder einen Marsch zum Stadion. Die FCZ Fans trafen sich auf der „Fritschiwiese“, die GC-Fans am Primetower (Bahnhof Hardbrücke). Die Märsche zogen nahezu zeitgleich los. Den Marsch der FCZ Fans leitete die Polizei etwas um, da auf der Badenerstr. eine größere Baustelle war. Dort hatte man, inkl. einem Wasserwerfer, kräftig aufgefahren. Polizisten in Vollmontur (Zitat kleines Mädchen zu ihrem Dad: „Die sehen aus wie Rollschuh-Fahranfänger“) und Gewehr (Gummischrot) im Anschlag standen bereit um den Fans den Weg zu versperren. Diese schlugen dann völlig friedlich den Umweg ein. Am Stadion kamen beide Märsche ebenfalls nahezu zeitlgeich an.

Das die Fanszene des GC im Letzigrund keine großen optischen Aktionen zeigt, dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben. Zusätzlich ging es für die Grasshoppers um nichts mehr, was am Ende dafür sorgte dass der Gästebereich nicht voll war. Dazu kommen sagenhafte Eintrittspreise, die selbst für Schweizer Fans kaum noch akzeptabel sind. Am Zaun der GC-Fans prangte aus diesem Grund auch ein Banner mit der Aufschrift: „FUESSBALL FÜR ALLI – 20,-/25,- IDÄ GÄSTESEKTORE“. Die Zürcher Südkurve hingegen war gut gefüllt. Zu Spielbeginn gab es bei den FCZ-Fans Schnipsel in Vereinsfarben und einiges an Pyrotechnik zu bestaunen. Stimmungstechnisch waren beide Seiten von Beginn an gut aufgelegt. Die FCZ-Kurve hatte die Vorteile auf ihrer Seite, da der Stimmungskern hier größer war als bei den Gästen. Den Bemühungen der GC-Fans tat dies keinen Abbruch und so wurde die erste Hälfte quasi durchgesungen. Auch in der Halbzeit sang die GC-Fangemeinde weiter. Grund hierfür war sicher auch das sehr unterhaltsame Spiel in Hälfte Eins. In Hälfte Zwei ging der FCZ mit 4:3 in Führung, was wie bei den vorangegangenen Toren eine Pyroshow zur Folge hatte, und die Zürcher Südkurve drehte nun mächtig auf. Am Ende konnte der FCZ den fünften Derbysieg in dieser Saison feiern. Damit gingen alle Derbys in diesem Jahr an den FC Zürich.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=m3F20vAyhdU

IMG_5467 IMG_5471 IMG_5479 IMG_5482 IMG_5491 IMG_5492 IMG_5495 IMG_5501 IMG_5535 IMG_5618 IMG_5642 IMG_5649

Schreibe einen Kommentar