IMG_4557

21.04.14 (14:00) FC Zürich – FC Basel 1893 2:0 (Pokalfinale Schweiz 2014)

21.04.14 (14:00)
Schweizer Pokalfinale 2014
FC Zürich – FC Basel 1893 2:0
Stade de Suisse (Bern)
23.312 Zuschauer

Für den diesjährigen Klassiker im Schweizer Pokalfinale, zwischen dem FC Zürich und dem FC Basel, stand lange nicht fest, ob in Bern oder Basel gespielt werden würde. Die Stadt Bern wollte nicht noch einmal Randale, wie im Jahr zuvor. Letztendlich einigte man sich trotzdem auf Bern und sogar beide Fanmärsche wurden genehmigt. Die FCZ Fans sammelten sich ab 10 Uhr am Bundesplatz, wo man sich bereits mit Gesängen, Pyro und Böllern auf das Spiel einstimmte. Alles war friedlich, ehe plötzlich ein Wasserwerfer auf den Platz fuhr. Sofort kippte die Stimmung und alle möglichen Gegenstände wurden Richtung Fahrzeug entsorgt. Während dem FCZ-Marsch zum „Stade de Suisse“ blieb es weitgehend ruhig. Lediglich bei einem Geschäft wurde die Scheibe eingeschlagen. Laut Medienberichten wurden auch Uhren und andere Gegenstände geklaut. Am Stadion eskalierte die Situation jedoch erneut, als die Polizei den Basler Mannschaftsbus an der FCZ Kurve vorbeileiten wollte. Als einige Fans den Bus blockierten und Angriffen, kam der Wasserwerfer zum Einsatz. Sogar mit Gummischrot wurde seitens der Polizei geschossen. Dabei zielte man nicht wie vorgeschrieben auf die Beine, sondern auf Köpfhöhe. So wurden viele unbeteiligte Fans getroffen. Auch ich selbst wurde getroffen, obwohl ich weiter weg vom Geschehen stand. Insgesamt wurden 45 Personen festgenommen, 15 davon blieben weiterhin in Haft. Im Stadion waren es letztendlich nur rund 23.000 Zuschauer, was für ein solches Finale absolut unwürdig ist. Lediglich die beiden Kurven waren voll. Auf beiden Seiten stelle sich die aktive Fanszene in den Oberrang. Die Kurvenshows konnten zu Beginn vollends überzeugen. Die „Zürcher Südkurve“ zeigte unter dem Motto „Holen wir den Sieg! Fürch dich – für uns – für den FCZ“ (übersetzt) eine große Blockfahne, sowie eine satte Rauchshow. Die Basler „Muttenzerkurve“ zauberte eine Papptafeln- und Fähnchenchoreo. Vom Oberrang wurden Bänder gespannt, die später gewendet wurden und insgesamt den Spruch „In welche Richtung wir uns auch wenden – es fängt bei dir an und wird bei dir enden“ (ebenfalls übersetzt) ergaben. Die Stimmung war auf beiden Seiten in Ordnung. Wenn es auf dem Rasen spannend wurde, stieg auch der restliche Teil der Kurve mit ein. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde in beiden Fanblöcken gezündet. Ein Tor viel in der regulären Spielzeit leider nicht, was der Stimmung gut getan hätte. In der Verlängerung konnte sich aber der FCZ mit 2:0 durchsetzten, was zweimal für einen unglaublichen Torjubel sorgte. Nach dem Spiel feierte man mit reichlich Pyrotechnik die Mannschaft und den achten Pokalsieg.

All signs were that the final between Zurich and Basel would be a great match because both fans have a big rivalry. That’s why the City of Bern didn’t want to be venue of the final. At least the Swiss Football Federation decided to play in Bern. Even both Fan-Corteos were allowed. At the matchday all Zurich Supporters meet on the Bundes-Square. Everything was calm until police drove with a water-canon car on the swuare. Everything was thrown on it. During the march fans from Zurich smashed a window of a shop. Due to Media articles they even stole thins from the shop. In front of the Stade de Suisse the situation escalated again when the team-bus of Basel drove close to the entrance of Zurich supporters. When they try to attack the bus police intervene with water-canon. They even shot with rubber-bullets. Some fans were unjured. Altogether police arrested 45 Fans. 15 of them are still under arrest. Inside the stadium only 23.000 were there. It’s a bit disapointing for such a great final. Both fans were placed in the upper-sector of the trbune. On the Zurich stand were to banners with the slogan „Le’s get the victory! For you – for us – for FCZ“. During the entrance of the teams Zurich fans present a large banner and a big smoke show. Basel fans made a nice choreo with the device „In which direction we turn – it will start and end with you!“ During the match both sides used lot of pyrotechnics. The atmosphere was good allthough there were some silent moments. During the regular time both teams couldn’t score. In extra-time Zurich scored 2 times. From now on Zurich fans had big party and great support. After the match they celebrate with pyrotechnics their team and the eight cup-win in their history.

IMG_4557 IMG_4571 IMG_4578 IMG_4586 IMG_4620 IMG_4636 IMG_4640 IMG_4644 IMG_4652 IMG_4741 IMG_4746 IMG_4880 IMG_4903 P1050731Mehr Fotos / More Photos:
https://www.facebook.com/pages/Unterwegs-in-Sachen-Fussball/151354851606305

Video:
http://www.youtube.com/watch?v=NUP9ez_JCug

Schreibe einen Kommentar