IMG_0615 (2)

19.12.2015 (14:00) 1. FC Magdeburg – FSV Mainz 05 II 3:1 („50 Jahre FCM“)

19.12.2015 (14:00)
3. Liga
1. FC Magdeburg – FSV Mainz 05 II 3:1
Heinz-Krügel-Stadion
23.043 Zuschauer (20 Gäste)

 

„50 Jahre 1. FC Magdeburg“, war heute das Motto beim Spiel des FCM gegen die „Zweite“ von Mainz 05. Der einzige Europapokalsieger aus der ehemaligen DDR rührte mächtig die Werbetrommel und kündigte Großes an. Man ernannte das Spiel gegen die U23 von Mainz 05 als „Jubiläumsspiel“, auch wenn der eigentliche Geburtstag drei Tage später folgt. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und die Sonne schien über dem Heinz-Krügel-Stadion. Schon beim Betreten des Stadions, staunte man nicht schlecht. 25.000 Ponchos in Blau und Weiß lagen über den Sitzen, bzw. wurden im Stehplatzbereich verteilt. Überall im Stadion wirbelten die vielen Helfer und koordinierten schon lange vor Anstoß die Choreografie. Das Publikum sang sich bei der Club-Hymne und dem „Magdeburger Kind“ warm. Der bisherige, sehr positive, Saisonverlauf des FCM sorgte für allseits gute Laune. Die 20 Gäste aus Mainz staunten nicht schlecht. Der Vorsänger der FCM – Fankurve peitschte auf dem Rasen das ganze Stadion an und „Wir sind die Größten der Welt“, hallte durchs Stadion. Die Zuschauer hatten die Ponchos mittlerweile nahezu komplett übergestreift und legten diese für das gesamte Spiel nicht mehr ab, was eine Bitte der Fans war. Dies ergab eine 90 Minütige „Choreo“ in blau-weißem Streifenmuster, welche sich durch das gesamte Stadion zog. Die Spieler betraten unter den Glockenschlägen des Magdeburger Doms den Rasen und die verschiedenen Elemente der Choreo, welche die großen sportlichen Erfolge thematisierten, wurden nun präsentiert.

Der „Block U“ präsentierte ein Überzieh-Trikot, welches das Trikot aus dem Europapokalfinale 1974 in Rotterdam darstellte. Vor dem Block prangte die Botschaft „1974, 8. Mai im Kuip von Rotterdam“, welche an den größten Erfolg der Vereinsgeschichte erinnerte. Die Sonne scheinte direkt auf den Block U und machte aus der silbernen Folie eine goldene. Wie passend. Auf der Gegengerade erinnerte man an die sieben Pokalsiege (1964, 1965, 1969, 1973, 1978, 1979 und 1983) des FCM. In jedem Pokalsieger-Finale, in dem der Club stand, ging der FCM auch als Sieger hervor. Auf der Südtribüne waren die drei errungenen Meisterschaften (1972, 1974 und 1975) der Magdeburger thematisiert worden. Die Haupttribünenseite wurde ein überdimensionaler Schal gezeigt. „Unsere Blau-Weiße Macht – die besiegt ab heute keiner mehr!“ stand vor der Tribüne auf einer blauen Plane. Alles in allem eine sehr gelungene Aktion, welche durch die tausenden Ponchos optisch perfekt untermalt wurde. Hinter mir fragte ein kleiner Junge seinen Vater, was er da zu sehen bekäme, und „Vatern“ erzählte mit glasigen Augen von den Glanzzeiten seines geliebten Clubs. Emotionale Momente nun im Stadion. Zuschauer, Choreohelfer und Betreuer der Mannschaft – viele scheuten sich nicht und Tränen kullerten übers Gesicht. Stimmungstechnisch überzeugte der Magdeburger Anhang einmal mehr vollends und zeigte, was für Potenzial in der Kurve steckt. In Hälfte Zwei präsentierten die FCM Fans eine feine Pyroshow aus vielen Bengalos. Später folgten dann Szenen, welche ich so bisher noch nicht gesehen habe. Das gesamte Stadion stand, sang, klatschte und hüpfte. „Block U“ gab den Takt vor und die anderen drei Tribünen folgten nacheinander. Schalwedeln, Klatschen, Polonaise-Hüpfen – das alles zu „Vorwärts Magdeburger Jungs“, und selbst die VIP´s vor ihren Logen flippten, unter Beifall des ganzen Stadions, förmlich aus und hüpften nicht weniger motiviert durch die Gegend wie die Fans in der Kurve. Die Mainzer Fans schauten mit offenem Mund und unter ungläubigem Kopfschütteln durchs Stadion, und waren fortan hauptsächlich damit beschäftigt diese magischen Momente mit dem eigenen Smartphone festzuhalten. Man hatte überhaupt nicht das Gefühl dass auch Zuschauer im Stadion sind, die lange nicht da waren. Jeder kannte die Texte und sang aus voller Kehle mit. Alle scheinen sich mit ihrem Club und seiner Geschichte zu identifizieren. Ein absolut beeindruckender Fussball-Nachmittag in Magdeburg!

Video: https://www.youtube.com/watch?v=Tj60UwQ_1Yc&feature=youtu.be

Fotos, Video & Text: Ric

Schreibe einen Kommentar