P1020614

12.09.2015 (18:00) FK Crvena Zvezda – FK Partizan Beograd 3:1

12.09.2015 (18:00)
Super Liga Serbien
FK Crvena Zvezda – FK Partizan Beograd 3:1 (1:1)
Stadion Rajko Mitić
Zuschauer: 40.261 (8.000 Gäste)

English Version:

One of the most explosive football derbies of the world, probably the best one in Europe at the current time, was played in Belgrade for the 149th time at the last weekend. Crvena Zevzda (Red Star) led the table before the match and bitter rival Partizan was in 3rd place. Usually this was the other way round in the last years. The derby of Belgrade is still kind of magic and attracts a lot of football fans of other countries. One reason for that is that in Serbia it is still allowed for guest fans to participate in derby games, even after some riots in the last years. Hopefully Serbia will stay strong and battle against all repressions which might come one day. Seeing such an explosive game in such a wonderful stadium as the „Marakana“ – home of Red Star – where two of the most passionate supporters cheer for their teams, this is just wonderful and simply not describable by words, even not by pictures or videos. The „Eternal Derby“ is especially characterized by the deep loyalty and love of its supporters. The game itself started with a huge flag in the Red Star sector, home of „Delije“. It showed a lion which hunted down a zebra in black and white colours, the colours of Partizan. The remaining fans of the huge northern sector showed red and white papers which looked perfect. The fans of Partizan, „Grobari“, showed a banner. Some moments after that the whole fan sector of Zvezda was wrapped in white smoke. Together with the usual loud and passionate singing this was simply amazing. In the whole first half time, there was always lighting up some flares. Especially a lot of them at the goal celebration after about half an hour. It also resulted in a very nice red smoke show. Just before half time it was the Partizan fans who could show that they also had a lot of flares in their sector. They lighted up a nice amount for the equalizer to 1-1. In the 2nd half Red Star could score two more goals and secured the big win. At each goal celebration the fans went mad and lighted up a lot of flares. The black and white fans again showed another pyro show as well. And when everyone in the stadium wondered how the hell it was possible to take this huge amount of bengals and flares into the stadium… it was again the Delije fans who suddenly went totally mad – the whole northern stand was covered in hundreds of lit up flares, this was just insane. For sure it was one of the biggest pyro shows in the last years at the derby. The whole stadium begann to clap in their hands, where in the world can you see that… After the final whistle the home fans could celebrate their team. The Grobari fans had a short dispute with the security guys, but all in all it was a silent night for the police who were quite nervous after the last game and tried everything that it would stay calm at this derby game. The game itself was once again incredible, thanks to both supporter groups.

Deutsche Version:

Eines der explosivsten Derbys weltweit, wohl das derzeit beste Europas, fand am vergangenen Wochenende zum 149. Male statt. Sportlich grüßte Crvena Zvezda (Roter Stern) vor dem Match von der Tabellenspitze und der Dritte, Lokalrivale Partizan, war mit dem Dritten Platz in Lauerstellung. Eine Tabellensituation, die in den letzten Jahren üblicherweise andersrum war. Das Belgrader Derby hat nach wie vor eine magische Anziehungskraft, welche jährlich viele ausländische Fussballfans anzieht. Ein Punkt ist sicherlich auch, dass es in Serbien trotz aller Vorkommnisse in der Vergangenheit immer noch Gästefans im Stadion gibt. Wenn man an das vergangene Derby bei Zvezda denkt, als es erst zu Auseinandersetzungen zwischen beiden Fanlagern kam und daraufhin eine etwa 45 minütige Schlacht zwischen Fans von Zvezda und der Polizei folgte, wäre in anderen Ländern gar nicht erst über ein Verbot für Gästefans gesprochen worden, nein, es hätte noch ganz andere Restriktionen gegeben. In Serbien geht es auch weiterhin mit Fans beider Seiten, was zweifelsohne das Salz in der Suppe darstellt. In einem so wunderbaren Stadion, wie dem „Marakana“ von Roter Stern, ein solch explosives Derby mit zwei der fanatischsten Kurven der Welt zu sehen, für Fussballfans geht nicht viel mehr. Mit welcher Leidenschaft beide Seiten zu Gange sind, und was für Emotionen durch das Rund schweben, kann man in den vielen Fotos und Videos, welche im Netz zu finden sind, erahnen. Das „Ewige Derby“ ist vorallem durch die tiefe Verbundenheit der Fans zu ihren Vereinen gekennzeichnet und einzigartig. Das Spiel begann mit einer Überziehfahne der Delije, die einen Löwen zeigt, der ein Zebra in schwarz-weißen Partizan-Farben erlegt. Dazu gepaart rot-weiße Zettel im übrigen Sektor Nord, die ein gewohnt passendes Bild abgaben. Auf Partizan Seite gab es ein Spruchband zu sehen. Danach wurde der gesamte Zvezda-Sektor mit weißem Rauch eingenebelt, das ein großartigese Bild abgab. Die gewohnt lauten und energischen Fangesänge trugen das ihre dazu bei. In der gesamten ersten Halbzeit brannte es immer irgendwo im Block von Roter Stern. Mächtig Pyro gab es beim 1:0 nach einer halben Stunde. Kurz danach wurde der Sektor in roten Rauch gehüllt. Dass auch der Grobari-Sektor von Partizan hinter dem Tor Bengalen eingekauft hatte, konnte man kurz vor der Halbzeitpause beim 1:1 Ausgleich bewundern. Sportlich ging das Spiel schlussendlich völlig verdient an Zvezda, das kurz nach der Pause mit 2 Treffern den 3:1 Endstand herstellte. Wieder gab es massigst Pyrotechnik zu sehen, zuerste auf Seiten Roter Sterns, danach wurde im Partizan-Block eine mächtige Show abgezogen. Als man sich dann zu wundern begann, wie soviel an Pyrotechnik überhaupt ins Stadion und da vor allem in den Delije-Block kommen konnte, ging es erst richtig los. Plötzlich ging der gesamte Zvezda-Sektor hinter dem Tor in einem gewaltigen Meer an Bengalen auf, wohl eine der stärksten Pyroshows der vergangenen Jahre! Ein unglaubliches Bild mit hunderten von Leuchtkörpern. Das ganze Stadion begann zu applaudieren, zurecht. Nach Spielschluss wurde das Heimteam von den Fans gefeiert, während es beim Abgang der Grobari zu einer kurzen Auseinandersetzung mit den Ordnungskräften kam. Schlussendlich blieb es diesmal aber ruhig, die Polizei war heute ziemlich nervös und gut vorbereitet, um Szenen wie beim letzten Derby zu vermeiden. Das Spiel an – dank beider Fangruppen – sich zeigte sich wie üblich von seiner besten Seite.

Fotos: Dave & Mike (Tribüne), Brice (Innenraum)
Text: Mike

IMG_7436 IMG_7452 IMG_7455 IMG_7460 IMG_7467 IMG_7495 IMG_7502 IMG_7504 IMG_7513 IMG_7514 IMG_7521 IMG_7544 IMG_7573 P1020614

Schreibe einen Kommentar