IMG_3084

12.04.2015 (16:00) FC Basel – FC Zürich 5:1

12.04.2015 (16:00)
Superleague
FC Basel – FC Zürich 5:1
St. Jakob-Park
32.042 Zuschauer (ca. 700 Gäste)

Diese Begegnung steht, weit über die Landesgrenzen der Schweiz hinaus, für stimmungsvolle Atmosphäre, fantastische Kurvenshows und eine gehörige Portion Brisanz. Dies war auch heute von Beginn an zu spüren. Auf dem Rasen ging es heiß her, der FCZ ging nach einer roten Karte in Unterzahl in die Halbzeit, und auch am Gästebereich war Zündstoff drin. Dies im wahrsten Sinne des Wortes. Auf dem Rasen hatte der FCZ nahe keine Chance gegen starke Baseler. Als es auf dem Platz dann ruppiger wurde, der FCB führte und der FCZ einen Spieler mit roter Karte verloren hatte, schlug die bis dato gute Stimmung im Gästebereich etwas um und erste Gegenstände flogen und Böller detonierten.

Die Muttenzerkurve entrollte als Intro eine Blockfahne im Oberrang. Im Unterrang gab es einiges an farbigen Rauch zu bestaunen. Supporttechnisch waren man auch hier gut unterwegs und wusste zu überzeugen. Nach den Toren wurden ein paar Leuchtelemente präsentiert. Bei Klatsch- und Hüpfeinlagen konnte dauerhaft eine hohe Mitmachquote erreicht werden. Im zweiten Abschnitt fiel das 3:0 nach nur zwei gespielten Minuten, und so war im Gästeblock nicht mehr viel an lautstarke Unterstützung zu denken. Die FCB-Fans waren fortan im Feiermodus, denn dieser Sieg schien sicher und damit auch die zehn Punkte Vorsprung auf Verfolger Bern, bei noch neun ausstehenden Spielen. Ein heutiger Sieg würde also einen großen Schritt in Richtung Meistertitel bedeuten.

Im Gästeblock erleuchteten einige Fackeln, welche teilweise im hohen Bogen in den Innenraum flogen. Bier en Masse wurde in die Nachbarblöcke geworfen. Das Spiel wurde für etwa zehn Minuten unterbrochen. Wenig später flogen dann auch einige abgetretene Sitze im hohen Bogen aus dem Block. Im Normalfall würde die Zürcher Südkurve auch bei einem deutlichen Rückstand das eigene Team vorab peitschen, doch die aktuelle Situation ist alles andere als zufriedenstellend. Vor einigen Tagen wurde mit Torwart David Da Costa, welchen die Fans der Südkurve liebevoll „Piu“ nennen, ein absoluter Liebling der Fans aus dem Kader geworfen. Dazu kamen zu den nicht zufriedenstellenden Ergebnissen in der Liga (seit dem Derbysieg Mitte Februar gab es nur 2 Remis, der rest wurde verloren) auch noch das Aus im Pokalhalbfinale gegen den FC Sion. Nun lag man also deutlich zurück, und ließ sich auf dem Rasen teilweise vorführen. Nach dem 4:1 und 5:1, welches ein Eigentor war, was komplett in die verfahrene Situation des FCZ passt, war der Ofen im Gästeblock nun endgültig aus.

Nach dem Spiel versammelten sich unten am Block einige Fans, die der Mannschaft die Meinung geigten. Es kam soweit dass alle Spieler ihre Trikots abgeben mussten. Als die Spieler in die Kabine trotteten, die FCZ Fans langsam Richtung Ausgang wollten, gab es plötzlich Hektik auf der Haupttribüne. Einige vermummte FCB Anhänger wollten sich persönlich von den FCZ Fans verabschieden und so gab es einige Reibereien am Ende der Haupttribüne. Am Zaun gab es auch etwas kleineren Kontakt aber weiteres passierte nicht, obwohl beide Seiten sehr motiviert schienen. Cops, unter einigem Einsatz von Pfefferspray, und Ordner hatten nach kurzer Zeit die Lage weitestgehend im Griff.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=NrIxqetoJP4

Fotos, Video & Text: Ric

IMG_3084 IMG_3096 IMG_3101 IMG_3130 IMG_3140 IMG_3158 IMG_3205 IMG_3282 IMG_3289 IMG_3297

Schreibe einen Kommentar